2008
 

Ein einstiger Nebenarm des Inns ist einer der wohl schönsten und romantischsten Plätze in Inzing.
Dort beheimatet ist unter anderem, die in Tirol unter strengstem Naturschutz stehende, Iris Sibirika.
Die sibirische Schwertlilie ist in Tirol vom Aussterben bedroht und hat in der Gaisau eine neue Heimat gefunden.
Diese Lilienart ist ein Überbleibsel der Eiszeit. Wie der Name verrät, ist ihre Heimat die harte und eisige Umgebung des sibirischen Nordens. Mit einer gelungenen Übersiedlungsaktion der Bergwacht und einigen Helfern, konnte die Population in den vergangenen Jahren nicht nur gehalten, sondern sogar erhöht werden.

Aber auch einige seltene Vogelarten und Amphibien sind in dem Naturbelassenen Naturjuwel beheimatet.


Gaisau Ein Naturjuwel das es zu beschützen heißt

Iris Sibirica... Prachtvolle Blüten und fantastische Farben...karakteristisch für diese seltene Blume