Bergwegekonzept

Schon bei der Erstellung des Bergwegekonzeptes war die Bergwacht, vorallem Markus Wanner und Charly Rosenberger, maßgeblich beteiligt.

Die Bergwacht hat die "Patenschaft" der Bergwanderwege 11 und 12 übernommen.
Nr.12: Weg von der Inzinger Alm zum Rauhen Kopf (Heimkehrkreuz)
Nr.11: Weg von der Hattinger Alm zum Mittag Schartl (ober Archbrandköpfl)

Mit viel Liebe, Engagement und Fleiß wurden neue Markierungen gesetzt und etliche Neuerungen am Steig durchgeführt.
Auch Mäharbeiten, Stiegenbau und das Anbringen von Wegetafeln auf den gesetzten Säulen gehören zu den Aufgaben eines Wegebauers.


Markierungen sie weisen dir den Weg auf den Gipfel aber auch ins sichere Tal.

Mit Liebe wird der Pinsel geschwungen und einige Kilos an Farbe aufgebracht.   Ist es Kunst oder übertriebener Patriotismus, der solche Wegweiser schafft? 
Wegweiser aus Stein machen allerhand her.   Auch Schlechtwetter kann uns nicht aufhalten. 
Wo sind wir denn jetzt? Nebel, Nebel,Nebel!  Zu zweit gehts leichter. 


Aber auch der Bergweg zum Roßkogel steht unter der Obhut der Bergwacht.
Bergwächter Dietmar Gspan betreut diesen Steig gemeinsam mit Freunden.
Danke Dietmar.