01 2017 01
01 September
01
01 Juli
01
01 Juni
01
01 März
01
01 Jänner
01
01 2016 01
01 Oktober
01
01 August
01
01 Juni
01
01 April 01
01 März
01
01 Februar
01 Jänner
2015
01 Oktober
01 September
01 August
01 Juli
01 Juni
01 Mai
01 April
01 März
01 Februar
01 Jänner
2014
2013
 

Amphibienschutz an der Bundesstraße Hatting Richtung Inzing 

 Nach langjähriger Pause wurde in Hatting wieder ein Zaun für Amphibien aufgestellt. Es wurde der richtige Zeitpunkt Anfang März gewählt. Das Zaun Kübelsystem wurde ausgesucht. Ansprechpartner ist Christian Plössnig. Begeistert von der Idee helfen viele Hattinger sowie die Gemeindearbeiter mit, die mit Fröschen und Kröten gefüllten Kübeln über die Straße zu bringen, sodass diese ungehindert ihre Geburtsgewässer erreichen. Christian installierte die WhatsApp Gruppe „Hattinger Frösche“. Hier wird die genaue Anzahl der Amphibien aufgeführt. Inzwischen sind es über 1000 Tiere die bei dieser Aktion schon gerettet wurde. Einen herzlichen Dank an alle freiwilligen Helfer.

 

 
03 03
03 03
.
 
                             
         
 

Mein kleiner Bericht vom Alpl Wochenende...  

 Schon am Freitag entschlossen wir (Matthias Schnaitter und ich) zum Alpl hochzugehen. Der Wetterbericht versprach für Samstag schönes Wetter, den Schnee hat's in den letzten Tagen aber ordentlich weggeschmolzen. So mußten wir von Hof bis zur Hoarlig unsere Ski durch den Wald und die Wiesen tragen! Eine Woche vorher konnte man noch herrlich bis nach Hof fahren, jetzt sah es aber schon recht frühlingshaft aus.

Nach knapp über zwei Stunden kamen wir im Dunkel am Alpl an. Kurz nachdem wir das Alpl erreicht hatten, begann es sogar etwas zu schneien. Der nächste Morgen bot uns aber wieder herrlichstes Bergwetter. So stiegen Matthias und ich voll motiviert zur Wetterstation am Brechten auf. Die Verhältnisse waren alles andere als winterlich, zwar hatte es ca. 5 cm geschneit, darunter war jedoch eine harte, fast pistenähnliche Schneedecke, die uns den Aufstieg recht anstrengend machte. Belohnt wurden wir dafür mit einer grandiosen Aussicht und einer super Abfahrt bis zum Alpl. Am Alpl angekommen beobachteten wir gemeinsam mit Robert, der ebenfalls vom Brechten kam, wie Thomas vom Windegg in die Alm seine Spuren zog. Nach einer kurzen Pause beschlossen wir nochmals hochzugehen, fast zeitgleich kamen wir mit Roland am Brechten an. Die zweite Abfahrt dieses Tages war mindestens genauso lässig wie die erste. Im Alpl warteten schon Thomas und Heini auf uns. Den gemütlichen Teil des Tages ließen wir mit 1a Rippelen von unserem Chefkoch Heini ausklingen. Gegen 20:00 Uhr kam auch noch Thomas Nitsche mit der Rodel zu uns ins Alpl. Das Wetter am Sonntag war nicht mehr ganz so schön wie in den Vortagen, trotzdem stiegen wir noch einmal zum Brechten auf, die Abfahrt entlohnte uns für die Anstrengungen jedenfalls. Miteinander fuhren wir ins Tal ab, wir kamen sogar bis zur Knapp'n Hütte ohne die Ski abschnallen zu müssen. Zufrieden und müde kamen wir in Hof an und können sicherlich wieder lange von diesem Skitourenwochenende zehren...

  >> Link YouTupe >>

 

 
03
03 03
.