01 2017 01
01 September
02
01 Juli
02
01 Juni
02
01 März 02
01 Jänner
02
01 2016 01
01 Oktober
02
01 August
02
01 Juni
02
01 April 02
01 März 02
Februar
Jänner
2015
Oktober
September
August
Juli
Juni
Mai
April
März
Februar
Jänner
2014
2013
2012
Juni
 

 Anwärter Schulung am Alpl am, 24.06.2017

Nach vielen Jahren hat es wieder geklappt am Alpl eine Bergwachtschulung abzuhalten. Bezirksleiter Volker Ried wanderte mit den Bergwacht Anwärtern und Bergwächtern vom Parkplatz der Inzinger Alm zur Archbrandhütte, wo auch die tolle Aussicht ins Inntal genossen wurde. Weiter ging es zu Alpingarten in dem geschützte Alpenpflanzen zu bewundern sind. Anschließend marschierten sie zum Alpl wo noch weiter geschult wurde, und bei herrlichem Wetter, und einer tollen Jause der restliche Tag genossen wurde.

 
02  
02 02

 
 

Sonnwendfeuer am Rauhen Kopf  

Auch dieses Jahr entzündete die Bergwacht Inzing und Umgebung im Bereich vom Heimkehrer Kreuz wieder ein Sonnwendfeuer. Am Samstag den 17.6.17 stiegen 17 Personen bei schönem Wetter zum Gipfel auf. Nachdem ca. 100 Wachsfackeln aufgestellt waren und es schon leicht dämmerte, kam ein sehr kalter Wind auf. Gefühlte Temperatur 4 Grad Celsius. 8 Personen die zu wenig warme Bekleidung mit hatten, zogen sich wieder zum Alpl zurück. Die verbleibenden Truppe mit 9 Kämpfern entzündete um 21.45 die Lichterkette und brach anschließend auch zum Alpl auf wo das Essen schon bereitgestellt war (leckere Spagetti Bolognese mit Salat). Am Sonntag nach dem Frühstück marschierten 5Peronen wieder zum Kreuz rauf, um die abgebrannten Fackeln zu verräumen. Der restliche Tag wurde bei sonnigem Wetter und einer gemütlichen Runde am Alpl verbracht.

Nicht zu vergessen: Die Verpflegung von unserer Hüttenwartin war wie immer hervorragend.

Danke Gitti.


 
03 03
03 03
 
         
         
 

Die wichtigste "Unwichtigkeit" am Alpl der Bergwacht Inzing  

Im Zuge der geplanten Quellneufassung der Gemeinde Inzing und der geplanten Abwasserlösung für das Alpl, konnte mit tatkräftiger Unterstützung der Fa. Höpperger, welche mit einem Spezialfahrzeug für die hochalpine Entsorgung von Abwässern die bestehende 3-Kammer Kläranlage entleert hat - diese danach auf Dichtigkeit überprüft werden.

Dass unser Erwin inclusive Vorbereitung zwei ziemlich besch..... Tage hatte, sei hier ganz besonders lobend erwähnt.

Das Ergebnis der Überprüfung ist noch offen, über weitere Vorgehensweise wird dann in den nächsten Wochen durch die Gemeinde entschieden.


 
03 03
03 03